Must Read: Life 3.0

Must Read: Life 3.0 (Max Tegmark)

Aktuell sind Computersysteme bessere Schach-, Go- und Jeopardy-Spieler, und alle fragen sich, in welchen Bereichen KI-Lösungen uns als nächstes schlagen werden. Experten auf diesem Gebiet sind sich sicher: Künstliche Intelligenz (KI) wird wahrscheinlich der wichtigste Treiber des Wandels im 21. Jahrhundert sein. Es wird einen größeren Einfluss auf das menschliche Leben haben als Feuer und es wird dabei unsere Gesellschaft, Wirtschaft, Arbeit, Kriege, Politik, unsere Körper und sogar die menschliche Identität verändern. Szenarien, welche für manche Menschen schwer vorstellbar sind. Szenarien, die eher nach Science-Fiction klingen. Aber wenn wir mal ehrlich sind, wenn wir heute eine Zukunftsprognose über die Welt im Jahre 2100 lesen, die sich nicht ein bisschen nach Science-Fiction anhört, wird sie mit ziemlicher Sicherheit falsch sein. Doch was können wir heute tun, um zukünftig die Vorteile von KI zu nutzen und gleichzeitig die Risiken zu vermeiden? Wo sind die Grenzen der Entwicklung? Und vor allem: Wie können wir durch Automatisierung unseren Wohlstand steigern, ohne die Menschen zurückzulassen.  

 

 

Die drei Lebensphasen 

Dies sind nur einige Fragen, die Max Tegmark, berühmter Physiker, MIT-Professor und Mitbegründer des Future of Life Institute, zu beantworten versucht. Zu seinem Buch “Leben 3.0 – Mensch sein im Zeitalter künstlicher Intelligenz” fällt schnell positive auf, dass der Autor diese Fragen nicht immer explizit beantwortet, sondern ihnen eher den nötigen Raum gibt und sie sachlich bespricht, ohne Ängste zu schürenAuf diese Weise kann der Leser, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und aktuellen Trends, seine eigenen Schlüsse zu einem bestimmten Thema ziehen.

 

Wie der Titel vermuten lässt, wählt Tegmark eine globale und auf den Menschen konzentrierte Herangehensweise an das Thema. Basierend auf den Drei Phasen des Lebens” klassifiziert er Lebensformen in drei Ebenen der Kultivierung. Leben der Stufe 1.0 kann weder Hard- noch Software zu Lebzeiten neugestalten. Es wird durch die DNA bestimmt und ändert sich nur durch Evolution (zum Beispiel Bakterien). Leben 2.0 kann einen Großteil seiner Software entwickeln. Wie beispielsweise wir Menschen, die komplexe neue Fähigkeiten erlernen können. Dies umfasst alles, von der Fähigkeit Freunden Witze zu erzählen, bis hin zum LesenSchreiben, Rechnen oder dem Singen. Schließlich kann das Leben 3.0, welches auf dieser Erde noch nicht existiert, nicht nur die Software, sondern auch seine Hardware drastisch umgestalten. Tegmark weist darauf hin, dass dieses Leben 3.0 sein eigenes Schicksal beherrscht und endgültig von seinen evolutionären Fesseln befreit seien wird. 

 

Zusammenfassend unterteilt Tegmark die Entwicklung des Lebens in drei Phasen, die sich durch die Fähigkeit des Lebens unterscheiden, sich selbst zu verändern: 

  • Leben 1.0: Biologisches Leben 

Entwickelt seine Hard- und Software 

  • Leben 2.0: Kulturelles Leben 

Entwickelt seine Hardware und entwirft einen Großteil der eigenen Software 

  • Leben 3.0: Technologisches Leben 

Entwirft seine eigene Hardware und Software 

 

 

Die Zukunft ist jetzt 

Er fährt damit fort, populäre KontroversenIrrglauben und Missverständnisse zu entlarven, welche oft mit KI in Verbindung gebracht werden. Gegenwärtig beziehen die meisten Menschen ihre KI-Vorstellungen aus Hollywood. Die Geschichten sind dort mehr oder weniger gleich: böse Cyborgs, Maschinen übernehmen unsere Jobs oder Roboter werden uns unterwerfen. Tegmark verfolgt hierbei in seinem Buch einen viel differenzierteren und ausgewogeneren Ansatz. Insbesondere wenn es um unsere derzeitigen Fortschritte bei Prothesen oder Cochlea-Geräten geht, die darauf schließen lassen, dass wir Menschen bereits jetzt im Leben 2.1 angekommen sind. Anschließend untersucht er den aktuellen Stand der Forschung im Bereich des Machine Learning und einige andere Durchbrüche auf diesem Gebiet. Des Weiteren versucht er dem Leser ein Bild der nahen sowie der weit entfernten Zukunft zu skizzieren. Die kurze Zusammenfassung: Alles, was KI durchdringen kann, wird auch mit KI durchdrungen. 

 

In nicht allzu ferner Zukunft werden Algorithmen uns bereits besser kennen als wir uns selbst. Das hat zur Folge, dass unsere demokratischen Wahlen und freien Märkte obsolet werden könnten. Sobald die Bots wissen, wie unsere emotionalen Prozesse funktionieren, können Organisationen diese Informationen für sich gewinnbringend nutzen. Dennoch ist Tegmark zuversichtlich, dass KI sich allgemein positiv auf die Entwicklung die Menschheit auswirken wird. 

 

 

Die nächsten Milliarden Schritte 

Nachdem Tegmark erklärt hat, dass KI nicht nur unsere Gesetze, Jobs oder unser Verständnis von Technologien ändern wird, untersucht er die Auswirkungen und Folgen einer “lebenden” KI. Eine Lebensform, die ihre eigenen Ziele setzen kann, Intuition besitzt, sowie kreativ als auch kritisch denken kann. Und bedeutet das dann, dass KIs ein Bewusstsein erlangt haben? Wenn ja, können diese auch leiden oder Trauer empfinden? Sollten sie Rechte bekommen? 

 

Max Tegmark diskutiert in seinem Buch fast alle möglichen Argumente und Sichtweisen bezüglich KI. Am Ende kann es dem Leser daher schwerfallen, die endgültige Schlussfolgerung des Buches zu finden, da er hauptsächlich Theorien präsentiert. Dank dieses Ansatzes war es mir aber möglichmithilfe der vielen präsentierten Zukunftsszenarien, mehr über meine eigene Zukunft und mein Leben nachzudenken. Aber auch darüberwie man KI in unserer heutigen Zeit optimal nutzen könnte. Sein Buch ist eine spannende Studie und ein hervorragender Startpunkt für jeden, der das Bigger Picture zum Thema KI verstehen möchte. 

 

Für einen praktischeren Ansatz sind wir von adoptr immer bereit, KI, Predictive Analytics oder Machine Learning weiter zu entmystifizieren. Diese Technologien sind von entscheidender Bedeutung um Innovationen hervorzubringen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen. Gleichzeitig die Art und Weise, wie Unternehmen in den nächsten Jahren agieren werden, neu zu gestalten. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Unternehmen in verschiedenen Sektoren dies als Wettbewerbsvorteil nutzen und wie Sie die Business Vorteile künstlicher Intelligenz erkennen können, rufen Sie uns an.

 

Euch interessiert das Buch und ihr wollte es im Detail lesen? Hier findet ihr unseren Partnerlinkhttps://amzn.to/2VhjtB2

 

 

 (MW)